Das Schuljahr 2016/2017


2. Semester


6. März – Ausbildung zum Energieschlaumeier 2 – 3. & 4. Klasse

Im 2. Teil des Energieprojektes ging es um den Energieverbrauch. Die Kinder erfuhren wie viel  Kilowatt Strom die Fernsehanlage in Betrieb und im Standby bei einer Betriebsdauer von 5 Stunden verbraucht, und dass man ca. 16, 60 € pro Jahr spart, wenn man sie ganz ausschaltet in der Zeit, wo man nicht fern sieht. Außerdem lernten die Kinder den Stromzähler kennen und verschiedene Glühbirnen und deren Energieeffizienz. Zum Schluss überprüften sie auf Bildern in einer Gruppenarbeit, was effizient ist und was nicht effizient ist.


9. März - Einschreibung

13 Mädchen und 8 Knaben wurden am 30. Jänner bei der administrativen Einschreibung für das Schuljahr 2017/18 angemeldet. Bei der pädagogischen Einschreibung, am 3. März, hatten die Kinder großen Spaß beim Reinschnuppern in die Schule.


13. März – wir sind energieschlaumeier 3 – 3. & 4. Klasse

Volksschulkinder in St. Josef sind „Energieschlaumeier“!

Was haben Eiskugeleinheiten mit Energiesparen zu tun? Die Antwort darauf gab es im Februar und März 2017 an unserer Volksschule mit dem Projekt „Kids meet Energy ®“ - die Ausbildung zum Energieschlaumeier. Ermöglicht wurde das Projekt durch die Energie Steiermark. Unserem Energieversorger ist es ein besonderes Anliegen vor allem auch unsere steirische Jugend als Gestalter der Zukunft in Richtung energie- und umweltbewusstes Handeln zu sensibilisieren. Mit diesem preisgekrönten Energieschulungsprojekt der Energieagentur Baierl, gelang es eindrucksvoll unseren Volksschulkindern auf spielerischer Weise und mit vielen Experimenten den sinnvollen und bewussten Umgang mit Energie näher zu bringen.

 

Die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse setzten sich im Zuge der Ausbildung zum „Energieschlaumeier“ mit der Energieeffizienz von Haushaltsgeräten, dem sparsamen Einsatz von elektrischer Energie und der Vermeidung von unnötigem

 Bereitschaftsverbrauch (Stand-by) bei Elektrogeräten schlau auseinander. Vom Projektentwickler Dipl.-Päd. Ing. Walter Baierl wurde für die Einsparungs-Umrechnung sogar eine eigene „Währung“ für Energieschlaumeier, nämlich den „Eiskugeleinheiten“, erfunden.

 

Mit dieser können sich die Jugendlichen die Einsparung an Kilowattstunden bzw. Euro noch besser vorstellen. In der letzten von insgesamt sechs Unterrichtseinheiten wurde der aktuelle Stand in der Beleuchtungstechnik eindrucksvoll „begreifbar“ gemacht und mit messtechnischen Experimenten veranschaulicht. Die Schülerinnen und Schüler wurden über die derzeitigen Energieeinsparmöglichkeiten, aber auch über die zukünftigen Entwicklungen in der Beleuchtungstechnik informiert.

Spielerisch erforscht wurde auch welche Materialien Strom leiten und welche nicht. Bei Versuchen mit RGB-LED-Lichtstreifen erfuhren die Kinder, dass man mit drei Grundfarben 16,8 Millionen verschiedene Farben erzeugen kann – großes Staunen - nicht nur bei den Kindern!

Krönender Abschluss des Projekts war die Übergabe der begehrten Zertifikate an die 32 hochmotivierten Energieschlaumeier durch Bürgermeister Franz Lindschinger, Direktorin und Klassenlehrerin der 3. Klasse Dipl.-Päd. Barbara Köpplinger, Klassenlehrerin der 4. Klasse Dipl.-Päd. Magdalena Rief und Akad. Freizeitpäd. Robert Wenig als Vortragenden. Mit großem Stolz und viel Freude zeigten die Schülerinnen und Schüler beim Erinnerungsfoto ihre wertvollen Energieschlaumeier-Zertifikate.



Waldtag - 1. Klasse


20. März – Fotoshooting "Bezauberndes Klassenfoto" – 4. Klasse

Der Turnsaal der Volksschule wurde in ein Fotostudio verwandelt. Die Kinder der 4. Klasse wurden von der Fotografin Daniela Jakob (www.hokusfokus.at) aus Graz für das besondere Klassenfoto einzeln fotografiert. Die Kinder durften sich aussuchen, ob sie als Tänzerin, Fußballer, Sängerin, Cowboy, Vampir oder auch als sie selbst auf dem Klassenfoto zu sehen sein sollten. Danach wurden die Einzelbilder zu einem Gruppenbild zusammengefasst. Während fotografiert wurde, konnten die Kinder ihre Lieblingslieder hören und damit denjenigen, die gerade nicht fotografiert wurden, nicht fad ist, gab es ein tolles Spontan-Mitmach-Theater mit der Theaterpädagogin Mareike Kirsch (www.wurzeltheater.jimdo.com). Gesponsert vom Elternverein.

Die Kinder hatten viel Spaß und das Klassenfoto ist wirklich supertoll geworden!


30. März - Bezirksjugendsingen in Preding - Chor


6. April - Lehrausgang zu Fish Tools - 3. Klasse

1946 wurde die Firma von Johann Eberhard gegründet. Sie ist auf Herstellung von Bohr- und Fräswerkzeug spezialisiert. Ungefähr 80 Facharbeiter produzieren diese Werkzeuge. Fish Tools ist heute der größte Premiumhersteller von geschmiedeten Bohrwerkzeugen in Europa. In St. Josef bei Fish Tools werden im Jahr 2, 5 Millionen Werkzeuge erzeugt und in 44 Länder exportiert.

Das alles erfuhren wir von Andreas Eberhard, dem Geschäftsführer von Fish Tools, bei einer Führung durch die Firma. Zum Schluss gab es noch eine Jause für alle Kinder.


19. April: Frühjahrsputz: alle klassen

Bewaffnet mit rosa Säcken, Handschuhen und Tiegelzangen traten 64 SchülerInnen den Kampf gegen den Müll an und schwärmten in die Gegend um St. Josef aus. Trotz eisiger Kälte und starken Wind wurden sowohl herumfliegende Papierfetzen, als auch Alu-Dosen und Plastikflaschen gesammelt. Besondere Funde gab es diesmal nicht.


26. April - Bärenburg - 3. Klasse

Mehr Sicherheit für Kinder, weniger Unfälle mit Kindern. So lauten die Ziele der Bärenburg. Hier wird veranschaulicht wie Kinderunfälle vermieden werden können. Die Bärenburg bringt den Kindern bestmögliche Unfallprävention näher. In einer Schauwohnung wird Kindersicherheit erlebbar und begreifbar. Es wird spielerisch aufgezeigt, wie Gefahren entschärft und der Alltag für Kinder sicherer wird.


25. April – Landesjugendsingen Weiz – Chor


Erfolg bei Känguru der Mathematik

Känguru der Mathematik ist ein seit 1995 bestehender internationaler Mathematik-Wettbewerb für Schüler der 1. bis 13. Klassenstufe, der jedes Jahr durchgeführt wird. Mit jährlich weit über 100 000 Teilnehmer/inne/n in Österreich gehört dieser Wettbewerb mittlerweile zu den bekanntesten bundesweiten Schulaktivitäten. Im Vordergrund steht dabei die Fähigkeit, logisch zu kombinieren. Da dieser Wettbewerb weltweit ausgetragen wird und sich in vielen Ländern ständig wachsenden Zuspruchs erfreut, ist er mittlerweile der teilnehmerstärkste Schüler-Wettbewerb überhaupt.

Seit vielen Jahren nehmen auch unsere Schüler/innen der 3. und 4. Klasse an dem Wettbewerb teil.

Wir freuen uns besonders, dass Lukas und Noah Treichler aus der 3. Klasse heuer unter den TOP 20 in der Steiermark sind.


10. Mai - Schwimmen - 3. Klasse

Wir verbrachten 2 lustige Schwimmstunden im Hallenbad der NMS Stainz. Begleitet hat uns Claudia.


15. Mai 2017: Mobile Radfahrschule in der 4. KLasse

Der LUPU-Kurs:

Fahrradcheck - Fahren und richtiges Bremsen - Üben des richtigen Schaltens - Fahren über Hindernisse


Volksschulchor St. Josef: Prädikat "Ausgezeichnet"

Die Teilnahme am Landesjugendsingen am 25.April 2017 in Weiz brachte für unsere Sängerinnen und Sänger die Bestbewertung "Ausgezeichnet" und die Teilnahme am Bundesjugendsingen in Graz!

Nun wird mit noch mehr Begeisterung geprobt und gesungen,  die Präsentation des Chores findet im Rahmen eines Chorkonzertes  im Minoritensaal in Graz statt.

Bundesjugendsingen: Freitag, 23.Juni bis Montag, 26. Juni 2017 in Graz, für Volksschulchöre ab Samstag, 24.Juni 2017

Genaue Auftrittstermine werden rechtzeitig bekannt gegeben!

APPLAUS für unsere großartigen Chorkinder!!!!

Seit März 2017 darf sich unsere Schule "Meistersingerschule" nennen! Das Gütesiegel für vorbildliche Chorarbeit wurde vom Landesschulrat für Steiermark und dem Steirischen Chorverband an Chorleiterin Magdalena Rief übergeben.

Die Überraschung gelang! Viele Gründe um zu Feiern!!!!


23. Mai - Waldjugendspiele in Hollenegg - 3. Klasse

Um halb neun sind wir beim Schloss Hollenegg angekommen. Dort wurden wir von unserem Führer Peter in Empfang genommen und begrüßt. Gleich darauf ging es in den Wald, wo verschiedene Stationen vorbereitet waren, die wir mit großer Begeisterung in Angriff nahmen. Das Wetter blieb bis 12 Uhr schön. Dann, als unser toller Waldspieletag aus war, begann es zu regnen.


22.-24. Mai 2017: Freiwillige Radfahrprüfung in der 4. Klasse

Wir mussten lernen, wir mussten die ersten Fahrten im öffentlichen Verkehr unseres Schulortes meistern, wir mussten den Polizisten unsere Kompetenz  beim Fahren auf der Straße und beim Linksabbiegen beweisen, wir mussten mutig und cool  angesichts des starken Verkehrsaufkommens sein, jeder musste allein gestellt die Prüfung bestehen....und wir sind nun  stolze Besitzer eines Radfahrausweises! Alle Kinder der 4. Klasse haben die Prüfungen auf Anhieb bestanden!

Danke für die Mithilfe an Frau Aubel, Frau Buchmann, Frau Potzinger, Frau Stiplosek und an Herrn Schöpfer!

Frau Insp. Brigitte Niko erarbeitete mit und genauestens die Fahrstrecke, Frau Rief übte mit uns die Kreuzungsbeispiele, die Verkehrszeichen und Verhaltensregeln!


30. Mai - 3. Klasse - besuch beim bürgermeister

Nach der Pause, um 10 Uhr 15, gingen wir zum Gemeindeamt. Dort erwartete uns schon Herr Bürgermeister Franz Lindschinger. Er führte uns in den Standesamtssaal, dort durften wir uns hinsetzen. Alle Kinder hatten Fragen an den Herrn Bürgermeister vorbereitet. Wir haben herausgefunden, seit wann Herr Lindschinger Bürgermeister ist, wie viele Einwohner die Gemeinde genau hat, wie viele Mitarbeiter der Bürgermeister im Gemeindeamt hat, wie viel ein Bürgermeister im Monat verdient. Er erzählte auch über seine Arbeit, dass er auch oft zum Wochenende oder am Abend tätig sein muss. Es war sehr informativ und interessant.

Zum Schluss machte Frau Samitz noch ein Foto von uns mit dem Herrn Bürgermeister. Besonders freuten wir uns über das Eis, das wir beim Hinausgehen bekamen. Ein Herzliches Dankeschön an den Herrn Bürgermeister!


31. Mai 2017: 4. Klasse im Hallenbad der NMS Stainz


1. Juni - Autorenlesung - Stefan Karch

Eine anschauliche Begegnung mit Stefan Karchs Bücherhelden! Der Illustrator und Kinderbuchautor präsentierte, erzählte, spielte - das kleine wie das große Publikum lauschte gebannt!

Eine faszinierende Stunde mit Stefan Karch in der Schulbibliothek!

Der Elternverein übernahm zur Gänze die Kosten! Vielen Dank!


7. Juni: Bürgermeister dankt dem Chor

Herr Bürgermeister Lindschinger dankt dem Chor und der Chorleiterin Magdalena Rief für die ausgezeichneten Leistungen.


8. Juni 2017: Graztag für die 4. Klasse


12.Juni - Schnuppertag 1. Klasse 2017/18


13. Juni: Bezirksfußballturnier in Schwanberg

Patrick, Simon, Melanie, Roberto, Florian, Matthias, David, Lukas und Noah gaben ihr Bestes. Es gab einen Pokal und eine Urkunde für den 10. Platz.


22. Juni 2017: 4. Klasse - Fahrt ins Murtal

Fahrt über den Obdacher Sattel nach Judenburg: Planetarium im Sternenturm

Murau: Mittagessen beim Egidiwirt

St. Ruprecht ob Murau: Holzmuseum

Murau: Innenstadt

Zurück über den Obdacher Sattel


24. - 26. Juni 2017: Chor der VS St. Josef beim Bundesjugendsingen in Graz

Das Bundesjugendsingen ist das größte Jugendchorfestival Europas!

Die besten 61 Chöre Österreichs, 1500 Sängerinnen und Sänger machten

die Landeshauptstadt Graz zu einer musikalischen Festbühne!

Und wir waren dabei!

Diese große Auszeichnung war der Lohn für Fleiß und Anstrengung während der Chorstunden, Disziplin und konsequentes Arbeiten am Liedgut, aber auch für Freude am Singen und Musizieren. Während sich viele Schulkinder an zwei Schultagen pro Woche bereits um 12 Uhr verabschieden konnten, ging für unsere 19 Chorkinder das Singen erst los! Zusätzliche Stunden am Nachmittag waren ebenso erforderlich, das heißt, ohne Übung, ohne Einsatz, ohne das Miteinander ist so ein Erfolg nicht möglich. Dafür herzlichen Dank an Melanie, Melissa, Kathi, Anja, Elena, Vanessa, Leonie, Patrick, Matthias, Simon ( 4. Klasse), Leonie, Janine, Jasmin, Eva, Yve, Annalena, Riana, Jurji und Simon (3. Klasse).

 

So sah unser Programm bei diesem Ereignis aus:

Samstag, 24.6.2017: Abfahrt bei der Schule um 8.00Uhr zum Quartier in Graz: Hotel Stoiser

Fahrt zum Minoritensaal: Einsingen, Auftritt um ca.11.30

Lieder: Grußkanon, Wann der Guggu schreit, Today is a day, Ich singe hoch, ich singe tief

Musikalische Begleitung: Sieglinde Gangl-Gitarre, Marianne Kriegl Rainer-Querflöte, Carina Pammer-Klavier

Herzlichen Dank für die viele Zeit und vor allem für die schöne Musik!!!

12.30 Uhr:  Mittagessen

14.00 Uhr : "AufSingen" am Glockenspielplatz

15.30 Uhr : VS St. Peter: Musicaldarbietung für die teilnehmenden Volksschulen

17.30 Uhr :Abendessen

Mittag - und Abendessen an beiden Tagen im Burghof

Sonntag, 25.6.2017: 9.30 Uhr: Friedensfest am Karmeliterplatz

ab 11.00 Uhr : Anhören einiger Chöre im Minoritensaal

12.30 Uhr: Mittagessen

Schlechtwetterprogramm: Besuch des Zeughauses

15.00 Uhr: "AufSingen" am Schlossbergplatz

Fahrt auf den Schlossberg, zu Fuß zurück zum Abendessen

Danach Anhören eines Chores beim Wertungssingen auf der Kunstuniversität

Montag, 26.6.2017: Abfahrt um 8.00 Uhr zur Stadthalle: Proben mit den beiden VS Chören aus der Steiermark:

VS Hönigtal und MVS St. Georgen am Kreischberg

Stellproben

11.00Uhr: Beginn des Festaktes, Darbietung des Liedes "Das Ponypferdchen"

14.00 Uhr: Ankunft in St. Josef

 

Ein ganz besonderer Dank gilt Frau Hösch, Frau Jakob und Frau Lirzer für die Begleitung während der drei Tage! Ohne ihre Unterstützung und Betreuung wäre dieses Projekt nicht möglich gewesen!


28. Juni - Theaterfestival in Weiz  - 3. Klasse

Am 28. Juni war die 3. Klasse mit den Theaterpädagogen Irmgard und Hermann Schweighofer und ihrer Lehrerin Barbara Köpplinger beim Theaterfestival in Weiz. Dies ist ein Theaterfest für junge Theaterbegeisterte, die dabei nicht nur ihre Spielfreude und Kreativität zeigen können, sondern auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Workshops erleben. Noch einmal führten die Kinder, das in einem Theaterprojekt einstudierte Stück, „Schneewittchenkrimi“ auf. Ganz besonders interessant und spannend war es auch die anderen Beiträge anzuschauen.


Eis vom Bürgermeister

In der letzten Schulwoche besuchte uns Herr Bürgermeister Lindschinger und teilte an alle Kinder und Lehrerinnen Eis aus.


Lehrfahrt Deutschlandsberg - 3. Klasse

 Am vorletzten Schultag ist die dritte Klasse mit dem Zug nach Deutschlandsberg gefahren. Begleitet wurden die Kinder von Frau Köpplinger und Frau Todor. Vom Bahnhof Deutschlandsberg ging es durch dir Stadt zur Klause. Nach einem anstrengenden Aufstieg wurde gejausnet. Dann ging es weiter ins Burgmuseum, wo wir eine Führung hatten. Die Kinder waren sehr interessiert, die Folterkammer hatte es ihnen besonders angetan. Um halb 12 marschierten wir wieder Richtung Bahnhof. Unterwegs gab es im Hietlbad noch für jedes Kind ein Eis, spendiert von Frau Köpplinger. In Oisnitz wartete Gustl auf uns und führte uns zurück zur Schule.


7. Juli: Urkunden für die chorkinder

 Am letzten Schultag überreichte Frau Magdalena Rief den Chorkindern Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme am Chorkonzert beim Bundesjugendsingen. Die harte Probenarbeit vor dem Bezirks- und Landesjugendsingen machte sich für unseren Chor bezahlt. Beim Bundesjugendsingen durfte unsere engagierte Chorleiterin Frau Rief mit ihrem Chor ihr Können beweisen. Die Eltern der Chorkinder bedankten sich bei Frau Rief für dieses unvergessliche Chorjahr.