Das Schuljahr 2017/2018


2. Semester


5. Juli - sport- und Schulabschlussfest - alle klassen

Viele tolle Sportstationen im Turnsaal und im Freien begeisterten die Schülerinnen und Schüler. Ein herzliches DANKE an den Elternverein und die vielen Helfer/innen.


03. Juli - Erzberg - 4. Klasse

 Um 8 Uhr ging es los. Die Fahrt nach Eisenerz dauerte wegen eines Staus mehr als 2 Stunden. Aber wir schafften es noch rechtzeitig zu unserem Termin im Schaubergwerk. Leider war es nicht möglich mit dem „Katl“ in den Berg hinein zu fahren, da genau unser Zug einen Defekt hatte. Daher marschierten wir durch einen Notausgang in den Berg. Bei der Führung durch das Schaubergwerk Eisenerz und seinem unterirdischen Labyrinth aus stillgelegten Stollen lernte wir die harte Arbeitswelt der ehemaligen Knappen im Erzberg kennen. Bei der anschließenden Haulyfahrt erlebten wir, wie echte Bergmänner ihre tägliche Arbeit verrichten.

Nach dem Erzbergerlebnis fuhren wir noch zum Leopoldsteinersee. Dort jausneten wir und ließen uns noch ein Eis schmecken , bevor wir die Heimfahrt anraten.


26. Juni - Bezirksfußallturnier - 3., 4. Klasse

Das Bezirksfußballturnier fand in Schwanberg statt. Begleitet wurden unsere Fußballer vom Trainer, den Eltern von Lukas und Noah, Frau Köpplinger und den Klassenkameraden der 3. und 4. Klasse, die die Buben lautstark anfeuerten. Unser Fußballteam schlug sich ausgezeichnet und errang den 8. Platz.


19. Juni - Graztag - 4. Klasse

 Um 7 Uhr 39 ging es mit dem Zug los Richtung Graz. Vom Hauptbahnhof fuhren wir mit der Straßenbahn zum Jakominiplatz und gingen zum Opernhaus, wo wir unsere erste Führung hatten. Wir durften hinter die Kulissen schauen. Anschließend marschierten wir zur Burg. Dort begann die Führung durch die Stadtkrone und später gab es auch noch die Unterstadtführung. Am Nachmittag besuchten wir das Schloss Eggenberg.


5. Juni - Motorikpark Gamlitz - 3., 4.Klasse

Am 5. Juni fuhren wir mit der 3. Klasse in den Motorikpark nach Gamlitz. Wir hatten viel Spaß beim Ausprobieren der einzelnen Stationen. Auch ein Wettrennen zwischen 3. und 4. Klasse gab es, das sehr spannend war und das die 4. Klasse knapp gewann. Bevor wir wieder zur Schule fuhren, durften wir noch ein Eis genießen und uns auf dem tollen Spielplatz austoben.


eeducation - Programmieren mit Bee Bots - 4. Klasse

Die BeeBots sind kleine Bodenroboter. Sie werden mit wenigen Funktionstasten direkt am Gerät gesteuert. Die Programmierung erfolgt mit den Tasten vorwärts, rückwärts, links drehen, rechts drehen, Pause und löschen. Erst mit Drücken der Taste Go wird die Programmsequenz gestartet. Das bedeutet, dass man vorab die Schritte zum Ziel planen muss. Mit den BeeBots kann man sich spielerisch dem Programmieren annähern – und das schon in der Volksschule. BeeBots sind simpel in der Nutzung und machen Freude. Mit Hilfe des BeeBots erhalten Kinder Einblick in die Welt des Programmierens und lernen komplexe Wegabläufe in ein Endgerät einzugeben. Dabei werden sowohl das analytische Denken als auch die Problemlösungskompetenz der Lernenden gefördert.

Das Programmieren von BeeBots kann auch mit Themen aus den unterschiedlichsten Lernbereichen kombiniert werden, unzählige Materialien bieten verschiedene Ansätze zur Integration in den alltäglichen Unterricht. BeeBots können in unterschiedlichen Unterrichts- und Sozialformen eingesetzt werden und fördern folgende Fähigkeiten:

  • Formulieren von Wegbeschreibungen
  • Vorausplanung und analytisches Denken
  • Training des Zählens, Erlernen von Mengenbegriffen
  • räumliche Orientierung und Begriffsbildung
  • spielerisches Lernen durch Verbindung von Lernstoff und Bewegungslernen

29.Mai - 4. Klasse - Radfahrprüfung

Juhu, wir haben es geschafft!


25.Mai - Schnuppertag zukünftige 1. Klasse


24. Mai: Übungstag für die Radfahrprüfung

Gut vorbereitet auf den praktischen Teil der Radfahrprüfung wurden die Kinder von Frau Inspektorin Niko.


18. Mai - Sicherheitstag - Alle klassen

Im Rahmen der Sicherheitswoche des Bezirkes Deutschlandsberg gab es bei uns an der Schule einen ganz besonderen Sicherheitstag mit dem Bundesheer. Organisator war BEd Uwe Höffer.


22. April - strassenfest - alle klassen

Beim Straßenfest des Theaterdorfes St. Josef waren alle 4 Klassen mit Beiträgen dabei: 1. Klasse: Der Klassendrache, ein Stationentheater. 2. Klasse: Der Bücherschnapp, ein Theaterstück. 3. Klasse: Der größte Schatz der Welt, ein Theaterstück.

4. Klasse: 2 Volkstänze.

Herr Bürgermeister Lindschinger verabschiedete nach dem letzten Beitrag der Volksschulkinder die Lehrerinnen Magdalena Rief und Andrea Lingas-De-Buigne. Frau Lingas-De-Buigne ist seit 1. Juli 2017 in Pension, Frau Rief ab 1. Mai 2018.

 

Mehr als 40 Jahre Arbeit im Schuldienst liegen liegen hinter unseren Kolleginnen Magdalena Rief und Andrea Lingas-De-Buigne. Als begeisterte junge Pädagoginnen traten sie ihren Dienst an der Volksschule St. Josef vor 41 bzw. 37 Jahren an. Die engagierten Lehrerinnen haben mit viel Freude in dieser idyllischen Landschule Wissen vermittelt.

Beide Lehrerinnen sind in den vielen Arbeitsjahren immer auf die Bedürfnisse ihrer Schüler und Schülerinnen eingegangen und förderten damit die positive Einstellung der Kinder zum Lernen.

Als gute Lehrerinnen waren sie wohlorganisiert, strukturiert und planvoll, immer darum bemüht, Schülerinnen und Schüler im
Unterricht zum eigenständigen Entdecken und Experimentieren, zum Nachdenken, Nachforschen und Nachprüfen zu aktivieren.

Beiden Lehrerinnen gelang es immer eine positive, anregende Lernatmosphäre in ihren Klasse aufzubauen, zu der Leistungsfreude, Angstfreiheit und Fehlertoleranz gehörten, aber auch wechselseitige Hilfsbereitschaft und Gemeinschaftsgeist sowie eine freundliche, wertschätzende Umgangskultur mit Regeln und Ritualen.

Wir, das Team der Volksschule St. Josef und die Schülerinnen und Schüler, wünschen Frau Rief und Frau Lingas viel Gesundheit
für die nächsten 40 Jahre, viel Freude und Spaß bei ihren Unternehmungen in der Pension.

 


9. April - Frühjahrsputz - alle Klassen


23. März – eeducation mit Studenten – 4. Klasse

Im heurigen Schuljahr wird in der 4. Klasse sehr viel mit digitalen Medien gearbeitet. Nun kommen auch jeden Freitag für 2 Stunden Sarah und Martin, Studenten der Pädagogischen Hochschule, zu uns in die Klasse. Heute waren Ausrüstung des Fahrrades und wichtige Verkehrszeichen das Thema. Zur Festigung des Unterrichtsstoffes gab es mehrere Kahoots. 2er oder 3er - Teams spielten gegeneinander. Es war spannend, lustig und lehrreich.


16. März - Hurra, Der Frühling ist da! Wir entdecken die Frühblüher – 2. Klasse


1. März - Schuleinschreibung